Aktuelles

ABWASSERKANAL EMSCHER-SCHILDTUNNEL BA 40

Einheben der Schildmaschine

Im Rahmen des Großprojektes "Abwasserkanal Emscher" der Emschergenossenschaft, Essen wird nun mit den Arbeiten am ca. 10 km langen Teilabschnitt BA 40 in maschinellem Vortrieb und Tübbingausbau begonnen.

Der zweiröhrige Tunnel mit einem Innendurchmesser von 2,60 m wird mit zwei Schildmaschinen in leicht versetzter Anordnung aufgefahren.

Am 04.09.2014 wurde die erste Schildmaschine in den Anfahrschacht eingehoben, eine zweite folgte in der darauffolgenden Nacht.

Nach dem offiziellen Festakt der Tunnelweihe am 22.09.2014 wird mit dem Vortrieb begonnen.

Das Ingenieurbüro GRASSL führt mit dem verantwortlichen Prüfingenieur Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Mark die statisch-konstruktiven Prüfleistungen aus.

Zurück