Aktuelles

ERÖFFNUNG DER FRIEDRICHBRÜCKE IN BERLIN-MITTE

Bauen im historischen Kontext

Am Freitag, dem 27.06.2014 wurde vom Stadtentwicklungssenator Michael Müller die Friedrichsbrücke nach umfangreichen Instandsetzungs- und Umbaumaßnahmen wieder eröffnet.

Die Friedrichsbrücke befindet sich im Stadtbezirk Berlin-Mitte und überspannt die Spree im Zuge der Bodestraße. Das Brückenbauwerk fungiert als Teil des übergeordneten Erschließungs- und Verkehrskonzeptes für die Welterbestätte Museumsinsel.

Aufgrund der städtebaulichen und verkehrlichen Bedeutung wurde im Zuge der Sanierungsarbeiten die bisherige Brücke beidseitig verbreitert, um die ursprüngliche Bezugnahme des Bauwerkes auf die Kolonnaden vom Neuen Museum und die Nationalgalerie wieder zurückzugewinnen.

Die Stahlverbundkonstruktionen der Brückenverbreiterungen erhielten in diesem Zusammenhang eine Verkleidung mit Natursteinen entsprechend den angrenzenden Stützbauwerken. Die historischen Elemente (Obelisken, Balustraden) wurden hierbei wieder verwendet bzw. an ihre ursprünglichen Standorte gesetzt.

Zurück