Aktuelles

Fortschritte: Rheinbrücke in Leverkusen

Einblicke und Herausforderungen in den Brückenrückbau

Der Rückbau der Rheinbrücke in Leverkusen macht bemerkenswerte Fortschritte. Laut unserem Projektleiter, Tamás Simon, erfolgte der Trennschnitt planmäßig, die zwei Brückenhälften wurden in der Mitte unter Sicherung von Verschosserungen getrennt. Vorgestern wurde das Absenken der oberen Seillager in 35-40 Metern Höhe erfolgreich abgeschlossen, wodurch die oberen Seile entspannt wurden. Die Verformungen im Deck traten wie erwartet ein.  

Aktuell werden die Einzelseile aus dem Kabelbündel getrennt und nacheinander ausgehoben. Der nächste Schritt ist der Rückbau des Decks bis zum nächsten Seileinleitungspunkt. Unsere größte Herausforderung dabei: Abläufe und die Montagehilfskonstruktionen so einfach wie möglich mit der Baufirma SEH zu konzipieren und schließlich zu berechnen.  

Unser nächster Meilenstein wird der Ausbau der Einzelseile sein.

 

Bildnachweis: Die Autobahn GmbH des Bundes | Fotografie: Christoph Seelbach 

Zurück