Montag, 30. September 2019

Betriebsausflug 2019 der Ingenieurbüro Grassl GmbH

Baustellenexkursion A1 Rheinbrücke Leverkusen

Am 13.09.2019 hatten die GRASSL Mitarbeiter aus allen Standorten die spannende Gelegenheit, an einer Exkursion zur Baustelle der A1 Rheinbrücke Leverkusen teilzunehmen. Bei schönstem Wetter und toller Stimmung konnten die GRASSL Mitarbeiter die bereits erfolgten Baumaßnahmen und -fortschritte besichtigen. Ermöglicht wurde dies durch den Landesbetrieb Straßenbau NRW.

In vier Gruppen à 50 Personen wurden die GRASSL Mitarbeiter von Mitarbeitern des Landesbetrieb Straßenbau NRW über die weitläufige Baustelle geführt. Von der Stahlbaumontage im rechtsrheinischen Baufeld im Bereich der gesicherten Altablagerung Dhünnaue führte der Weg über die bestehende Rheinbrücke ins linksrheinische Baufeld. Von der Bestandsbrücke konnten die Arbeiten an den Unterbauten der ersten neuen Rheinbrücke in allen Bauphasen (Geländearbeiten, Herstellung Spundwandverbauten, Tiefgründungsarbeiten, Pfahlkopfplattenherstellung, Schal- und Betonagearbeiten der Pfeiler) besichtigt werden. Entlang der ersten neuen Vorlandbrücke konnte die Traggerüst- und Schalungsherstellung beobachtet werden. Über den neuen Damm der A1 führte der Weg unterhalb der fertiggestellten Brücke über die Straßenbahn der Kölner Verkehrsbetriebe zum Baustellenbüro und Informationszentrum des Landesbetrieb Straßenbau NRW.

Im Vorfeld zur Baustellenbegehung wurden allen Mitarbeitern seitens der Teilprojektleiter des Landesbetrieb Straßenbau NRW die umfangreichen Planungsleistungen und Baumaßnahmen dieses Großprojektes im Lokal „Wacht am Rhein“ in Leverkusen vorgestellt und präsentiert.

Im Auftrag des Landesbetrieb Straßenbau NRW hat die Ingenieurbüro Grassl GmbH als Gesamtplaner die Ingenieurleistungen für dieses Großprojekt erbracht.

Zur Referenz