Freitag, 13. August 2021

Freie Fahrt in Kolbermoor

Eröffnung der Eisenbahnüberführung

Der Neubau der Eisenbahnüberführung in Kolbermoor ist seit Jahrzehnten ein Thema und ein großer Wunsch der Bevölkerung. Im vergangenen Jahr konnte nun mit dem herausfordernden Bauvorhaben begonnen und die Maßnahme termin-, kostengerecht und insgesamt sehr erfolgreich abgeschlossen werden, so dass die feierliche Einweihung mit Verkehrsfreigabe am 27. Juli 2021 erfolgen konnte.

Besondere Herausforderungen bei diesem Projekt waren die Gründung des Bauwerks im setzungsempfindlichen Seeton und die Umsetzung innerhalb der bahnbetrieblichen Randbedingungen.

Die Eisenbahnüberführung ist als Stahlbetonvollrahmen ausgebildet. Der 3-feldrige Überbau ist monolithisch mit den äußeren Rahmenwänden und den beiden inneren Stützenreihen verbunden. Die Herstellung der Eisenbahnüberführung erfolgte wegen der Aufrechterhaltung des Bahnverkehrs halbseitig. Da der anstehende Seeton sehr setzungsempfindlich ist, musste das Bauwerk auf sogenannten CSV-Säulen gegründet werden. Aufgrund des anstehenden Grundwassers musste die Unterführung als Grundwasserwanne ausgebildet werden.

Grassl Ingenieurinnen und Ingenieure waren mit der Erbringung der Objekt- und Tragwerksplanung beauftragt.