Donnerstag, 18. Juni 2020

Kreuzungsmaßnahme EÜ Poeler Straße in Wismar

Beginn der Bauausführung

Foto © Andreas Nielsen / Eisenbahnfreunde Wismar e.V.

Seit dem 04.05.2020 haben die Arbeiten an der Kreuzungsmaßnahme EÜ Poeler Straße in Wismar begonnen.

Diese Maßnahme im Herzen von Wismar wird aufgrund der erforderlichen Auflassung der vorhandenen niveaugleichen Bahnübergänge erforderlich. Aufgrund der Auflassung der Bahnübergänge muss in der Poeler Straße ein 180 m langes Trogbauwerk errichtet werden. Mit diesem Bauwerk wird zukünftig der Straßenverkehr unter den 3 Gleisen des Seehafens Wismar unterführt. Zusätzlich wird die Straße mit einer Straßenüberführung über den Trog geführt, um den Straßenverkehr an die neu geplante Mischverkehrsfläche anzuschließen.

Für die Herstellung des Trogbauwerks wird eine wasserdichte Baugrube mit Schlitzwänden und Unterwasserbetonsohle hergestellt. Die Gleise werden über 3 einzelne massive WiB-Träger über die Straße geführt. Die Straßenüberführung wird ebenfalls als WiB-Träger vorgesehen. Die Gründung der Bauwerke erfolgt hierbei über die massiven Schlitzwände. In einem ersten Zwischenzustand wird im August 2020 das Gleis 150 in Betrieb genommen. Das Gleis wird über eine Hilfsbrücke, welche auf den Schlitzwände aufgelagert wird, über die Baugrube geführt.

Das Ingenieurbüro Grassl hat in diesem Projekt die Überarbeitung der Entwurfsplanung sowie die Ausschreibungs- und Ausführungsplanung für die kompletten Baugruben, alle 4 Überbauten, den gesamten Trog, die Hilfsbrücke und das Regenrückhaltebecken erstellt.