Montag, 02. August 2021

Trogbauwerk Bamberger Straße in Düsseldorf

Erfolgreiche erste Durchfahrt des Schwerverkehrs

Am 29.07. um 23:00 Uhr fand die erste Durchfahrung durch die neue Grundwasserwanne in der Bamberger Straße unter der DB statt. Es wurden Kranbauteile der Fa. Konecranes durch die Fa. Max Goll in Richtung Rhein transportiert. Das Bauwerk konnte trotz komplexer Randbedingungen termingerecht für den Schwerverkehr in Betrieb gehen. In den kommenden Wochen sollen die Restarbeiten durchgeführt werden und das Bauwerk für die Allgemeinheit eröffnet werden. Das Trogbauwerk mit einer Gesamtlänge von 150 m wurde unterhalb einer bestehenden Eisenbahnüberführung der hochfrequentierten Strecke Düsseldorf-Köln erstellt.

Grassl Ingenieure haben die Objekt- und Tragwerksplanung in den Leistungsphasen 1 bis 6 des Neubaus für die Landeshauptstadt Düsseldorf erbracht. Die Planung wurde unter Anwendung der BIM-Methode erstellt.

Zur Referenz