L291, Klosterbrücke über die Havel-Oder-Wasserstraße (HOW), Ersatzneubau, Eberswalde

Fertigstellung

2014

Auftraggeber

Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Eberswalde

Maßnahme

Ersatzneubau

Bauwerksart

Straßenbrücke

Standort

Eberswalde

Bauwerksname

Klosterbrücke

Bauweise

Längsverschub auf Verschubwagen, Einschwimmen

Beschreibung

Stabbogenbrücke mit 2 freistehenden Bogenebenen, Rundstahlhänger mit d=130 mm

Baustoff Überbau

Stahl, Stahlbeton (Verbund)

Baustoff Unterbau

Stahlbeton

Bauwerksfläche 1.335,00 m²
Gesamtlänge 104,60 m
Konstruktionshöhe 18,30 m
Konstruktionsbreite 15,00 m
Tragwerksart

Bogen mit abgehängter Fahrbahn

Stützung

Widerlager

Stützweiten

102,74 m

Gründung

Flachgründung

Leistungen: Planung

Grundlagenermittlung

Vorplanung

Entwurfsplanung

Genehmigungsplanung

Visualisierung

Statisch-konstruktive Prüfung

Dr.-Ing. Andreas Schneider