Rethebrücke, Ersatzneubau, Hamburg

Rethebrücke in Hamburg

Fertigstellung

in Bearbeitung

Auftraggeber

Hamburg Port Authority

Maßnahme

Ersatzneubau

Bauwerksart

Straßenbrücke

Standort

Hamburg

Bauwerksname

Rethebrücke

Beschreibung

getrennte Überbauten für Straßenverkehr und Hafenbahn;
2-flügelige Klappbrücke mit untenliegendem Gegengewicht für Straßen- und Schienenverkehr, keine mechanische Verriegelung in Brückemitte (Fingerkonstruktion);
hydraulischer Antrieb mit jeweils 2 ziehenden Zylindern je Klappe.
Im Zuge des Brückenneubaus entstehen ebenso 100 m Uferwand im Brückenbereich.

Architekt

Prof. Bernhard Winking Architekten BDA, Hamburg

Baustoff Überbau

Stahl

Baustoff Unterbau

Stahlbeton

Bauwerksfläche 2.520,00 m²
Gesamtlänge 144,20 m
Konstruktionshöhe 2,00 m
Konstruktionsbreite 24,60 m
Tragwerksart

Klappbrücke

Stützung

Drehlager

Stützweiten

104,20 m

Gründung

Spezialpfahlgründung

Leistungen: Planung

Grundlagenermittlung

Vorplanung

Entwurfsplanung

Genehmigungsplanung

Ausführungsplanung

Vorbereitung der Vergabe

Mitwirkung bei der Vergabe

Visualisierung

Leistungen: Überwachung / Betreuung

örtl. Bauüberwachung

Technische Prüfung

SiGeKo

Beratung des Bauherrn bei der Ausführung

Weitere Leistungen

Planung Abbruch der vorhandenen Hubbrücke;
Leistungsphase 5 (Objektplanung) teilweise

Auszeichnungen

Auszeichnung zum Preis des Deutschen Stahlbaues 2018

Preisträger Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2019

AIV Bauwerk des Jahres 2017

Finalist European Steel Bridge Award 2018

Nominiert für Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2019

Winner Germa

Leistungen in Arbeitsgemeinschaft erbracht