A281, Autobahneckverbindung A1-A27 in Bremen, 1. und 2. Baustufe des 2. Bauabschnittes, BW 2214B, 2240A, 2241A, 2215A, 2215B, 2242B, Lärmschutzwände auf Bauwerken, Neubau, Bremen

Fertigstellung

2010

Auftraggeber

DEGES, Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und bau GmbH, Zweigstelle Bremen

Maßnahme

Neubau

Bauherr

Bundesrepublik Deutschland

Bauwerksart

Schutzbauwerk

Standort

Bremen

Bauwerksname

Lärmschutzwände auf Bauwerken, A281

Beschreibung

Transparente Lärmschutzwände aus Acrylglasscheiben mit integrierten Polyamidfäden;
Pfosten aus Doppel-T-Trägern mit einer Fußplattenverankerung auf den Bauwerken;
Gesamtlänge der Lärmschutzwände 3.350,00 m in Teillängen, sichtbare Wandfläche 10.070 m² in Teilflächen, Wandhöhe 0,80 m bis 3,80 m, Pfostenabstand 2,00 m.

Leistungen: Planung

Vorplanung

Entwurfsplanung

Ausführungsplanung

Vorbereitung der Vergabe

Mitwirkung bei der Vergabe

Weitere Leistungen

HOAI §42 Lph. 4 Zuarbeit Planfeststellung, Lph. 6 für einen Teil der Bauwerke