Staatsstraße 2660, Frankenbrücke

Fertigstellung

in Ausführung

Maßnahme

Ersatzneubau

Auftraggeber

Stadt Regensburg

Beschreibung

Der Ersatzneubau der Frankenbrücke Regensburg besteht aus mehreren Bauwerken. Neben der Frankenbrücke über den Regen - als Stahlverbundüberbau mit Hohlkästen und einseitigen Stahlkonsolen und weit auskragenden Stahlbetonfahrbahnplatten - wird der Reinhausener Damm mit einem Stahlbetonrahmen überbrückt. Außerdem sind Lärmschutzwände auf dem Bauwerk und entlang der Strecke als auch mehrere Stützbauwerke (flach und tiefgegründet) vorgesehen.

Standort

Regensburg

Bauwerksart

Straßenbrücke

Bauweise

Taktschiebeverfahren

Baustoff Überbau

Stahlbeton, Stahlverbund

Gesamtlänge

102,84 m

Tragwerksart

Deckbrücke

Stützweiten

30,72 m - 42,11 m - 30,01 m

Konstruktionshöhe

1,75 m

Konstruktionsbreite

32,00 m

Architekt

Reinhart & Partner Architekten und Stadtplaner mbA, Firmhofer + Günther Architekten GbR (Visualisierungen)

Leistungen

Grundlagenermittlung, Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Vorbereitung und Mitwirkung bei der Vergabe, Bauoberleitung, Objektbetreuung und Dokumentation, Objektplanung Verkehrsanlage, örtliche Bauüberwachung, Visualisierung
Abbruch Bestandsbrücken, Freianlagen, Bauvermessung Ingenieurbau und Verkehrsanlagen, Erstellung Bauablaufpläne, städtebauliche Leistungen

Aktuelle Meldungen zum Projekt

Erster Preis Realisierungswettbewerb

Für den Ersatzneubau der Frankenbrücke hat der von GRASSL Ingenieure zusammen mit Reinhart Architekten, Ingenieurbüro Schönenberg, Schmidt Landschaftsarchitekten und Firmhofer + Günther Architekten eingereichte Entwurf den Zuschlag erhalten...