A3 Frankfurt - Nürnberg, Bogenfachwerk, St. 2242

Vorbildlich ohne Vorbild

Menschen verbinden

Die Bundesautobahn A3 verläuft von der niederländischen bis zur österreichischen Grenze quer durch Deutschland. Als europäische West-Süd-Verbindung wird die A3 sechsspurig ausgebaut. Den Auftakt des neuen Streckenabschnitts am Kreuz Fürth-Erlangen gestaltet GRASSL– nachhaltig und innovativ.

Wege bereiten

Klassisch-filigran trifft robust. Die innovative Verbindung aus Bogen- und Fachwerkbrücke ermöglicht eine extrem flache, stützenfreie Überspannung der rund 70 Meter breiten Fahrbahn. Die von allen Seiten wahrnehmbare Eleganz entsteht durch Licht brechende Stahlbleche, Geländer-Verglasungen aus Acryl und eine außerordentlich gestaltete Untersicht. Dezenz verbindet sich mit Intelligenz: Konsequenter Verzicht auf Verschleißteile plus Bordsteinlinienentwässerung machen das ungewöhnliche Bauwerk erheblich dauerhafter.

Baukultur schaffen

Wahre Kreativität mag im Großen beginnen, aber niemals verkennt sie die Bedeutung des Details. Durch kreative Ingenieurleistungen im Team kann in kürzester Zeit eine sowohl landschaftlich-regional als auch verkehrstechnisch und ökologisch nachhaltig ästhetische Lösung gestaltet werden. Bogenbrücken passieren Autos relativ häufig. Fachwerkbrücken auch. Die Bogenfachwerkbrücke – ein Unikat – you better drive through.

Fertigstellung

2019

Auftraggeber

Autobahndirektion Nordbayern

Bauwerksart

Straßenbrücke

Bauweise

Längsverschub auf Verschubwagen, Querverschub, Einheben/Fertigteilmontage

Baustoff Überbau

Stahlbeton, Stahlverbund

Gesamtlänge

70,00 m

Architekt

Firmhofer + Günther Architekten

Standort

Erlangen

Maßnahme

Ersatzneubau

Tragwerksart

Bogenmischsystem

Stützweiten

70,00 m

Konstruktionshöhe

0,70 m

Konstruktionsbreite

12,85 m

Beschreibung

integraler Fachwerksbogen

Leistungen

Grundlagenermittlung, Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe

Aktuelle Meldungen zum Projekt

Teamwork und beeindruckende Infrastrukturprojekte – Ende Oktober fand mit dem Stralsunder Brückenbautag ein Forum für ingenieurtechnisch vorbildliche, innovative und wegweisende Brückenbauwerke statt, das beide Aspekte in den Mittelpunkt...

In der Nacht vom 06. auf den 07.10.2018 konnte der Überbau des BW 380f erfolgreich mit SPMTs eingefahren werden ...

GRASSL Ingenieure haben gemeinsam mit Firmhofer + Günther Architekten von der Autobahndirektion Nordbayern mit ihrer eingereichten Variante den Zuschlag für die Entwurfsplanung ...