Zitadellen-Brücke, Drehbrücke über den Lotsekanal

Fertigstellung

2016

Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg

Bauwerksart

Geh- und Radwegbrücke

Bauweise

Einschwimmen

Baustoff Überbau

Stahl, Stahlbeton

Gesamtlänge

45,50 m

Architekt

Winking - Froh Architekten BDA

Standort

Hamburg

Maßnahme

Neubau

Tragwerksart

Drehbrücke

Stützweiten

9,50 m + 24,00 m + 12,00 m

Konstruktionshöhe

0,35 m

Konstruktionsbreite

5,70 m

Beschreibung

Drehbrücke mit innovativem Schwenkantrieb

Leistungen

Grundlagenermittlung, Vor-, Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung, Vorbereitung der Vergabe, Visualisierung

Auszeichnungen

AIV Bauwerk des Jahres 2016, Zitadellenbrücke Hamburg-Harburg

Aktuelle Meldungen zum Projekt

Gestern Abend fand die Preisverleihung für die Auszeichnung zum "Bauwerk des Jahres 2016" vom Architekten- und Ingenieurverein Hamburg (AIV) auf dem Mediencampus der HAW statt ...

Am Freitag, den 22.04.2016, wurde Hamburgs einzige Drehbrücke mit dem Brückenschlagfest eingeweiht. Im Rahmen des Festes wurde der offizielle Name „Zitadellen-Brücke“ bekannt gegeben ...

Das Ingenieurbüro GRASSL hat sich beim Ideenwettbewerb zur Gestaltung der Brücke im Harburger Binnenhafen durchgesetzt. Der Harburger Binnenhafen wird zukünftig geprägt von dem Nebeneinander aus alten und neuen Nutzungen...