Minna-Todenhagen-Brücke (Spreebrücke im Zuge der Südost-Verbindung), Neubau, Berlin

Fertigstellung

in Bearbeitung

Auftraggeber

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Maßnahme

Neubau

Bauwerksart

Straßenbrücke

Standort

Berlin

Bauwerksname

Minna-Todenhagen-Brücke

Bauweise

Hilfsjoche, Freivorbau

Beschreibung

Gevoutete Deckbrücke mit als Fachwerke aufgelösten Stützbereichen

Architekt

Schultz-Brauns & Reinhart Architekten und Stadtplaner BDA, München

Baustoff Überbau

Stahl, Stahlbeton (Verbund)

Baustoff Unterbau

Stahlbeton

Bauwerksfläche 9.954,00 m²
Gesamtlänge 420,00 m
Konstruktionshöhe 1,50 m
Konstruktionsbreite 12,35 m
Tragwerksart

Deckbrücke

Stützung

Widerlager und Pfeiler / Stützen

Stützweiten

45,00 m + 75,00 m + 102,50 m + 157,50 m + 45,00 m

Gründung

Flachgründung, Bohrpfahlgründung

Leistungen: Planung

Grundlagenermittlung

Vorplanung

Entwurfsplanung

Ausführungsplanung

Vorbereitung der Vergabe

Visualisierung

Leistungen: Überwachung / Betreuung

Technische Prüfung