Werratalbrücke, Bundesstr. B62, Ortsumfahrung Bad Salzungen

Fertigstellung

in Bearbeitung

Auftraggeber

Straßenbauverwaltung des Freistaates Thüringen, Landesamt für Bau und Verkehr

Maßnahme

Neubau

Bauwerksart

Straßenbrücke

Standort

Bad Salzungen

Bauwerksname

Werratalbrücke

Bauweise

Taktschiebeverfahren

Beschreibung

Stahlverbundhohlkasten mit konstanter Bauhöhe, Regelstützweiste 71,4 m, Schlankheit von 21,6; Pfeiler als massive Stahlbetonscheiben mit dezent aufgeweiteten PFeilerköpfen. Gründung mit Bohrpfählen, im mittleren Bereich des Kiessees (ca. 45 m lang) Bohrpfähle mit hochliegender Pfahlkopfplatte

Architekt

Schultz-Brauns Wild, Architekten und Stadtplaner GmbH

Baustoff Überbau

Stahl, Stahlbeton (Verbund)

Baustoff Unterbau

Stahlbeton

Bauwerksfläche 17.284,00 m²
Gesamtlänge 1.490,00 m
Konstruktionshöhe 3,30 m
Konstruktionsbreite 12,60 m
Tragwerksart

Hohlkastenbrücke

Stützung

Widerlager, Pfeiler / Stützen

Stützweiten

68 m + 78 m + 75 m + 17 x 71,4 m +55 m

Gründung

Bohrpfahlgründung, Spezialpfahlgründung

Leistungen: Planung

Wettbewerb

Visualisierung

Wettbewerbsergebnis

3. Preis