7. Hans-Grassl-Preis 2019

Bei der 7. Auslobung des Hans-Grassl-Preises hatten die Studenten des Masterstudiums Bauingenieurwesen in der Vertiefungsrichtung Stahlbau der Technischen Universität Braunschweig im Winter 2018/2019 rund 7 Wochen Zeit, den Neubau der Fußgängerbrücke über den Lotsekanal in Hamburg-Harburg (Zitadellenbrücke) hinsichtlich konstruktiver, gestalterischer, städtebaulicher und wirtschaftlicher Aspekte zu planen.

Die Jury beurteilte Ende Januar die eingereichten Arbeiten der in Teams aufgeteilten Studenten.

Den ersten Platz belegten in diesem Jahr Leon Bielenberg, Carolin Dickmann, Julian Engel, Johanna Hofer und Louis Schröder.

Zwei zweite Plätze teilen sich Aamer Aljazzar, Pauline Falkenrich, Paula Gwizdalla und Birte Sterner sowie Laura Beutel, Anna Diekmann, Jonas Krampe, Arne Lordz und Mathias Worm.

Visualisierungen des Siegerentwurfs © Ingenieurbüro Grassl GmbH