Aktuelles

13. INGENIEURBAUPREIS VON ERNST & SOHN 2013

Binnenhafenbrücke erneut ausgezeichnet

Am 25.01.2013 wurde zum 13. Mal der Ingenieurbaupreis von Ernst & Sohn in Berlin vergeben. Unter 37 eingereichten Objekten erhielt die Hamburger Binnenhafenbrücke erneut eine Auszeichnung. In der Begründung der Jury heißt es:

Die Binnenhafenbrücke als Viadukt-Bauwerk für die U-Bahn liegt in exponierter Lage an der Mündung der Alster in die Elbe und ist beidseits umgeben von Straßenbrücken. Das historische Vorgängerbauwerk aus der Kaiserzeit war eine freistehende Fachwerkbrücke. Erst durch die massiven Straßenbrücken späterer Jahre wurde der Ausblick auf Elbe und Alster verbaut.

Mit dem Ersatzneubau wird die historische Stahlgitterkonstruktion nicht aufgegriffen, wohl aber das ursprüngliche Erleben der Brückensituation über die Alster. Die ästhetisch ausgewogene Viaduktbrücke verbessert nicht nur den gestörten Blick, sondern verdeutlicht auch durch ihre konstruktiv schlüssige Bogenform gestalterisch gelungen die Überbrückung der Alstermündung.

Die moderne, funktionale Konstruktion der Binnenhafenbrücke greift historische Formen auf und korrespondiert so hervorragend mit dem Kontext der umliegenden Speicherstadt. Das Viaduktbauwerk ist somit ein sehr gutes Beispiel für eine funktionale und sensible Erneuerung der Verkehrsinfrastruktur in einer urbanen Umgebung.

Zurück