Mörschbrücke, Ersatzneubau, Berlin

Fertigstellung

2006

Auftraggeber

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt

Maßnahme

Ersatzneubau

Bauherr

Bundesrepublik Deutschland

Bauwerksart

Straßenbrücke

Standort

Berlin

Bauwerksname

Mörschbrücke

Bauweise

Längsverschub auf Verschubwagen, Einschwimmen

Beschreibung

Stabbogenbrücke mit drei Bogenebenen mit einem Bogenstich von je 11,00 m
Herrstellung in 2 Bauabschnitten unter Verkehr: 1. Bauabschnitt mit 2 Bogenebenen, 2. Bauabschnitt mit einer Bogenebene und einer Fachwerkhilfskonstruktion. Stege- und Untergurte der Querträger mit Schraubstößen, Deckblech geschweißt.

Architekt

Hans-Peter Störl, Architekt Berlin

Baustoff Überbau

Stahl

Baustoff Unterbau

Stahlbeton

Bauwerksfläche 2.590,00 m²
Gesamtlänge 66,60 m
Konstruktionshöhe 1,50 m
Konstruktionsbreite 40,70 m
Tragwerksart

Bogen mit abgehängter Fahrbahn

Stützung

Widerlager

Stützweiten

64 m

Gründung

Spezialpfahlgründung

Leistungen: Planung

Vorplanung

Entwurfsplanung

Ausführungsplanung

Vorbereitung der Vergabe

Mitwirkung bei der Vergabe

Leistungen: Überwachung / Betreuung

Technische Prüfung

Weitere Leistungen

Prüfung und Wertung von Sondervorschlägen und Nebenangeboten, Straßenplanung für die Brücken- und Rampenbereiche