Bauwerksprüfung nach DIN 1076, Durchführung von 64 HP und 37 EP, Erhaltung, Hamburg

Fertigstellung

2014

Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG)

Maßnahme

Erhaltung

Standort

Hamburg

Bauwerksname

Bauwerksprüfung nach DIN 1076

Beschreibung

Durchführung der Bauwerksprüfung nach DIN 1076 an Brückenbauwerken, Tunnel und Durchlassbauwerken mit einer Brückenfläche von 50.100 m² aus Stahl, Stahlbeton, Spannbeton, Mauerwerk und Holz sowie an Lärmschutzwänden mit einer sichtbaren Fläche von 500 m², die im Verantwortungsbereich der Freien und Hansestadt Hamburg, vertreten durch den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer, Geschäftsbereich Betriebe, Fachbereich Brücken, Tunnel, Ingenieurbauwerke, B 3, stehen.

Erstellen der Prüfberichte mit dem Programmsystem SIB-Bauwerke in der gültigen SIB-Bauwerke Version.

Prüfungen von Brücken, Durchlässe und Tunnel über Bundesfernstraßen, auf Stadtstraßen und verkehrsintensiven Knotenpunkten sowie Wasserstraßen.

Koordinierung, Vorbereitung und Abstimmung der jeweils erforderlichen straßenbaubehördlichen Anordnungen einschließlich Verkehrsbesprechungen.

Koordinierung und Einsatzplanung für die angemessenen Prüfgeräte und Prüffahrzeuge, wie z. B. Unterflurgeräte, Steiger, Gerüste, Schiffe, Schlauchboote, Pontons usw.

Leistungen: Überprüfung

Bauwerksprüfung DIN 1076