Hochwasserschutz Am Zollhafen, Ersatzneubau, Hamburg

Fertigstellung

2005

Auftraggeber

Freie und Hansestadt Hamburg, Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG)

Maßnahme

Ersatzneubau

Bauwerksart

konstruktiver Wasserbau

Standort

Hamburg

Bauwerksname

Hochwasserschutz Am Zollhafen

Beschreibung

Ersatzneubau als rückverankertes Spundwandbauwerk mit aufgesetztem Stahlbetontrog
Besonderheit: Überbauung des unterquerenden Schmutzwassersammlers "Sammler Ost" (DN 2000)
Wandlänge: ca. 500 m
Wandkrone: + 7,80 m (Ausbaureserve: + 80 cm)

Architekt

Landschaft + Plan Passau - Dipl.-Ing. W. Andre

Baustoff

Stahl, Stahlbeton

Leistungen: Planung

Machbarkeitsstudie

Grundlagenermittlung

Vorplanung

Entwurfsplanung

Genehmigungsplanung

Vorbereitung der Vergabe

Mitwirkung bei der Vergabe

Weitere Leistungen

Vorstudie zur Standsicherheit der vorhandenen Anlage