Montag, 10. September 2018

Jahr der Brückenschläge in Regensburg

Eröffnung des Fußgänger- und Radfahrersteges über die Pilsenallee

Am 04. September 2018 wurde der Fußgänger- und Radfahrersteg über die Pilsenallee und die Gleise der DB feierlich eröffnet.

Grassl Ingenieure sind seit Beginn an der Planung beteiligt. Neben der Vor- und Entwurfsplanung der kompletten Maßnahme wurde zudem die Ausführungsplanung des Stahlsteges durch Grassl Ingenieure erbracht.

Der Steg, ausgebildet als Stahlfachwerktrog überspannt die insgesamt 55 m in zwei Feldern. Durch die Wahl eines Ganzstahlüberbaus konnte dies sehr transparent gestaltet werden. Die aufgelösten Trogwände erfüllen gleichzeitig die Absturzsicherung und zwischen den Pfosten wurden filigrane Geländerfüllungen mit Stahlnetzen vorgesehen. Im Bereich der Bahnquerung ist zudem eine spätere Elektrifizierung möglich und in der Planung direkt berücksichtigt. In den Trogwänden sind schon jetzt durchsichtige Berührschutzelemente vorgesehen und eine spätere Erhöhung ist statisch berücksichtigt.

Zur Überbrückung der großen Höhendifferenz auf Seiten der Konradsiedlung ist ein Treppenturm und eine Stahlbetonrampe angeordnet. Aufgrund der maximalen Neigung von 6% ergibt sich eine Länge von 160 m – eine barrierefreie Überquerung ist hiermit möglich.