Hans Grassl

Hans Grassl, geboren am 20.01.1908 in Wien, studierte an der TH-Wien Bauingenieurwesen und kam nach mehrjährigen Tätigkeiten bei Waagner-Biró in Wien und der Obersten Bauleitung der Reichsautobahnen in Hannover im Jahre 1937 zur Stahlbaufirma Rheinstahl-Eggers nach Hamburg, bei der er, zuletzt als Direktor, bis 1947 blieb. 1973 wird Dipl.-Ing. Hans Grassl in Würdigung seiner Dienste um die Weiterentwicklung des konstruktiven Ingenieurbaus und insbesondere des Brückenbaus" von der TH Braunschweig der Titel Dr. Ing. E.h. verliehen.

In nunmehr 70 Jahren seit der Gründung 1947 hat sich das Ingenieurbüro GRASSL zu einem bundesweit agierenden Dienstleister entwickelt. Von Hamburg über Düsseldorf und München vergrößerte sich der Wirkungskreis unserer Ingenieure nach dem Mauerfall auch in den östlichen Bundesländern. Heute beschäftigt das Ingenieurbüro GRASSL rund 200 Mitarbeiter an 8 Standorten.


Daten und Fakten

Hier erhalten Sie Informationen zu den wichtigen Stationen in der Firmengeschichte, sowie Daten der Fertigstellung einiger bedeutender Projekte, an denen unsere Mitarbeiter gearbeitet haben.

1947 Gründung des Büros in Hamburg durch Dipl.-Ing. Hans Grassl, dem zunächst nur freie Mitarbeiter angehören. In den folgenden Jahren wurden einige Mitarbeiter fest angestellt. Das Büro erhielt erste Aufträge im Brückenbau und beim Wiederaufbau des VW-Werkes in Wolfsburg.
1954 Gründung des Büros in Düsseldorf
1956 Theodor-Heuss-Brücke (Linksrheinische Flutbrücke), Düsseldorf
1957 Loithalbrücke BAB A8, Bayern
1958 Kauppenbrücke BAB A3, Bayern
1960 Hochstraße Jan-Wellem-Platz, Düsseldorf
1961 Mangfallbrücke Miesbach, Bayern
Talbrücke Heidingsfeld BAB A3 Würzburg, Bayern
1963 Fehmarnsundbrücke, Insel Fehmarn
Jülicher Brücke, Düsseldorf
1964 San Mateo Highway, San Francisco Bay
1970 Gründung des Büros in München
1971 Konrad-Adenauer-Brücke, Bonn-Süd
1972

Hochbrücke Rader Insel, Rendsburg
Mainbrücke Hoechst, Frankfurt-Sindlingen

1974 Franklinbrücke Düsseldorf
S-Bahnbrücke Frankfurt/Main
Eisenbahnbrücke über die Süderelbe, Hamburg
1975 Köhlbrandbrücke, Hamburg
1976 Rheinbrücke Oberkassel, Düsseldorf
1978 S-Bahn Billhafenbrücke, Hamburg
1979 Donaubrücke Schwabelweis, Regensburg
Rheinbrücke Flehe, Düsseldorf
1981 Heinrich-Erhard-Brücke, Düsseldorf
Hochbrücke Levensau Nord-Ostsee-Kanal, Kiel
1984 Donaubrücke Fischerdorf, Deggendorf
1985 Eisenbahnbrücke Großhesselohe, München
Norderelbebrücke, Hamburg
1986 Saar Staustufe Mettlach, Saarbrücken
1987 Donaubrücke Donaustauf, Regensburg
1988 Hamburger Hochbahn Fuhlsbüttler Straße, Hamburg
1990 ICE Betriebswerk, Hamburg
1991 Gründung des Büros in Berlin
Durch die Vereinigung der alten mit den neuen Bundesländern ergibt sich die Möglichkeit, die Aktivitäten der Büros nach Osten auszudehnen.
Rheinbrücke Emscher-Schnellweg, Duisburg/Baerl
Kabelbefahrgerät für den jährlichen Einsatz bei den Rheinbrücken Düsseldorf
1992 Schnellbahnverbindung Hannover-Berlin
1993 Gründung des Büros in Greifswald
1994 Tieflegung Rheinuferstraße Düsseldorf
1995 Oberbaumbrücke, Berlin
1996 Elbebrücke Hämerten Schnellbahnverbindung Hannover-Berlin
Hochwasserschutz Landungsbrücken Ost, Hamburg
1997 Gründungen der Büros Magdeburg und Brandenburg/Zepernick
1998 Eldebrücke Lübz
1999 BAB A1 Talbrücke Langerfeld
2000 Verbindung A100-A102 über den Teltowkanal, Berlin
Donaubrücke (Maximiliansbrücke) Deggendorf
Karl-Branner-Brücke über die Fulda, Kassel
Hamburger Hochbahn Viadukt Rödingsmarkt
2001 Brücke über den Britzer Verbindungskanal Südostallee, Berlin
Havelbrücke Strodehne, Brandenburg
Isarbrücke Grünwald, München
BAB A100 Tunnel Ortsteil Britz, Berlin
Unterführung Waltershofer Damm, Hamburg
2002 Donaubrücke Vilshofen
BAB A7 4. Röhre Elbtunnel, Hamburg
BAB A44 Flughafenbrücke über den Rhein, Düsseldorf
Schleibrücke, Kappeln
Hamburger Hochbahn Viadukt Barmbeker Markt
2003 Isarbrücke Plattling
Kanalbrücke Magdeburg Mittellandkanal über die Elbe
Lechbrücke Gersthofen
Ortsumgehung Greifswald Brücke über die DB
2004 Berliner Brücke, Halle an der Saale
BAB A113 Brücke über den Teltowkanal, Berlin Treptow
Mörschbrücke, Berlin
Neißebrücke, Görlitz
Nibelungenbrücke Donau, Regensburg
Ortsumgehung Stralsund Brücke über die DB 
Stadtbahn Düsseldorf Kölnerstr./ Siegburgerstr.
2007 Nördliche Monbijoubrücke Museumsinsel, Berlin-Mitte
S-Bahn Überführung Reichsbahnstraße, Hamburg
2008 BAB A281, BA 2/1 Eckverbindung Bremen 
Geh- und Radwegbrücke Auer Mühlbach, München
Ziegelgrabenbrücke, Stralsund
2009 Gründung des Büros in Itzehoe
2010 Binnenhafenbrücke, Hamburg
Eisenbahnüberführung über den Aland, Wittenberge
Störbrücke, Itzehoe (1. BA)
2011 BAB A10 Eisenbahnüberführung Ferch Lienewitz, Berlin
Bahnparallele Greifswald
2012 Unterführung Saarlandstraße, Hamburg
Unterführung Sierichstraße, Hamburg
2013 Klappbrücke Rotes Siel, Emden
Deelbögebrücke, Hamburg
Kanalüberführung Elbeu
Steinerne Brücke, Regensburg
2014 Friedrichsbrücke, Berlin
Klosterbrücke, Eberswalde
Carl-Ulrich-Brücke, Frankfurt
2015 Gründung des Büros in Stuttgart
Störbrücke Itzehoe (1.+2. BA)
Huntebrücke, Berne
2016

Mahatma-Gandhi-Brücke, Hamburg
Zitadellenbrücke, Hamburg
Eisenbahnbrücke, Emden
Fußwegbrücke über den Elbe-Havel-Kanal, Genthin

2017

GRASSL feiert 70-jähriges Jubiläum

Seit nunmehr 70 Jahren und drei Grassl-Generationen planen, beraten, prüfen und überwachen mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiter an 7 Standorten unseres Ingenieurbüros.

In diesen 70 Jahren wurden mehr als 2500 Projekte auf 5 Kontinenten unter Beteiligung von Grassl-Ingenieuren verwirklicht. Darunter sind 20 Schrägseilbrücken und 22 bewegliche Brücken. 40 Flüsse wurden überquert. Allein an der Donau waren wir an 27 Brücken beteiligt.